Der Einfluss des Qualitätsmanagements auf die Wettbewerbsfähigkeit der Bauwirtschaft

Author
:
Tanja Hörmann
Publish Date
:
2017-07-27
Publisher
:
Grin Verlag
ISBN
:
9783668493803
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,7, Hochschule für angewandte Wissenschaften München, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit qualitativ hochwertigen Prozessen können Reibungsverluste minimiert und Kostenvorteile generiert werden. Diese können in Form von Preissenkungen an den Kunden weitergegeben werden, was letztlich einen Wettbewerbsvorteil bedeutet. Insbesondere bei homogenen Gütern, kann eine herausragende Qualität zum Alleinstellungsmerkmal werden, wodurch ein größerer Marktanteil realisiert werden kann. Vor diesem Hintergrund ist das Qualitätsmanagement eine zentrale Führungsaufgabe und essenzieller Bestandteil eines nachhaltigen Managements. Doch obwohl sich wahrscheinlich die meisten Entscheidungsträger im Unternehmen der Wirkung von Qualität bewusst sind, ereignen sich immer wieder Qualitätsfehler. Im Bauwesen beispielsweise rangiert die Höhe der Fehlerkosten zwischen einer Spanne von zwei bis zwölf Prozent des Baumsatzes. Doch Qualitätsfehler bedeuten nicht nur monetäre Nachteile, insbesondere die daraus resultierenden Image- und Reputationsschäden werfen noch Jahre später ihren Schatten auf den Unternehmenserfolg. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich diese Arbeit ausführlich mit der Frage, wie Qualität im Unternehmen gelebt werden kann, damit Fehler vermieden und die Chancen aus dem Erkennen von guter und schlechter Qualität bestmöglich genutzt werden können.
Read Now
Sorry, You have to Create a FREE ACCOUNT to continue Read or Download this Book Create My Account

Der Einfluss des Qualitätsmanagements auf die Wettbewerbsfähigkeit der Bauwirtschaft

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,7, Hochschule für angewandte Wissenschaften München, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit qualitativ hochwertigen Prozessen können Reibungsverluste minimiert und Kostenvorteile generiert werden. Diese können in Form von Preissenkungen an den Kunden weitergegeben werden, was letztlich einen Wettbewerbsvorteil bedeutet. Insbesondere bei homogenen Gütern, kann eine herausragende Qualität zum Alleinstellungsmerkmal werden, wodurch ein größerer Marktanteil realisiert werden kann. Vor diesem Hintergrund ist das Qualitätsmanagement eine zentrale Führungsaufgabe und essenzieller Bestandteil eines nachhaltigen Managements. Doch obwohl sich wahrscheinlich die meisten Entscheidungsträger im Unternehmen der Wirkung von Qualität bewusst sind, ereignen sich immer wieder Qualitätsfehler. Im Bauwesen beispielsweise rangiert die Höhe der Fehlerkosten zwischen einer Spanne von zwei bis zwölf Prozent des Baumsatzes. Doch Qualitätsfehler bedeuten nicht nur monetäre Nachteile, insbesondere die daraus resultierenden Image- und Reputationsschäden werfen noch Jahre später ihren Schatten auf den Unternehmenserfolg. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich diese Arbeit ausführlich mit der Frage, wie Qualität im Unternehmen gelebt werden kann, damit Fehler vermieden und die Chancen aus dem Erkennen von guter und schlechter Qualität bestmöglich genutzt werden können.